Willkommen!

Warum über Verbrechen geschrieben werden muss

Hans Magnus Enzensberger im Gespräch mit Hans Barbier. – Es beginnt ganz harmlos mit den arbeitslosen Intellektuellen, der vermuteten Neudefinition des intellektuellen Arbeiters kurvt über Bilanzen, die Romane schreiben (sic!) und dem Geist, der sich notfalls ‚zu seinem eigenen Artenschutz aufraffen‘ müsse. Wie auch immer: die ausgesprochenen Gedanken der beiden sind ganz interessant. Und manchmal aufschlussreich. (re)




  • Website: http://www.litart.ch/enzens1.htm
    Ansprechpartner: re
    E-Mail: Nehmen Sie Kontakt auf